Advanced driver assistance systems

ADAS - eine Hardware für unterschiedliche ADAS Tests

Jedes moderne Fahrzeug ist mit einem „advanced driver assistance system“ (ADAS) ausgestattet. Eine der Herausforderung des ADAS-Tests ist es, die relative Position und Geschwindigkeit zwischen Fahrzeugen präzise zu messen, während Längssteuerungssysteme geprüft werden und die Position des Autos beim Testen von Lateralsteuerungssystemen zu bestimmen.

 

Highlights

  • Perfekte Synchronisation für alle Signalquellen von zwei oder mehreren Autos
  • Alle ADAS Tests können mit der gleichen Hardware durchgeführt werden
  • Mit den neuen Plug-and-Play TRION™ Modulen kann die Hardware für verschiedene Test innerhalb weniger Minuten konfiguriert werden

 

Download ADAS Datenblatt

Adaptive Geschwindig-keitsregelung

Bei dem Test des Längssteuerungssystem misst ACC genau die relative Position und Geschwindigkeit zwischen zwei oder mehreren Fahrzeugen – das ist immer wieder eine Herausforderung. Das Wichtigste für die Gewinnung hochwertiger Messdaten ist die perfekte Synchronisation aller Signalquellen.

Gemessene Signale

  • Relative Distanz zwischen den Fahrzeugen
  • Absolute und relative Umlaufgeschwindigkeit
  • Longitudinal beschleuningung
  • Längsverzögerung
  • Akustische, optische und / oder haptische Warnung
  • Laterale Abweichung

Autonome Notbremse

AEB Tests, speziell der Euro NCAP Test, erfordert relative Messungen zu einem virtuellen Zielfahrzeug (Ballonwagen), das keine Messgeräte aufgrund möglicher hoher Kollisionskräfte trägt. Daher muss die Software in der Lage sein, die Position des Zielfahrzeugs genau zu berechnen.

Es werden auch Roboter benötigt, um die Längs- und Querbewegung der Fahrzeuge während den Tests zu steuern. DEWETRONs Fähigkeit, Eingangssignale aus allen Quellen zeitsynchron zu gewinnen, ist eine Grundvoraussetzung für die Genauigkeit und die Vergleichbarkeit der Daten.

Komplette Messlösung

DEWETRON hat sich mit anderen Experten zusammengeschlossen, um eine komplette Messlösung für AEB Tests bereitzustellen.

  • GeneSys Elektronik G.m.b.H., Speczalist für gyroskopische und GPS-basierte Sensoren
  • Stähle G.m.b.H, Hersteller von high-end Robotersystemen
  • Technische Universität Dresden/Deutschland, Fakultät für Verkehrswissenschaften als erfahrener Partner im Bereich Fahrzeugtest

Vorausschauende Kollisionswarnung

Das Hauptziel von FCW Tests ist, dass gemessen wird, wann der Fahrer vor einem drohenden Crash gewarnt wird, da die Warnung auf dem CAN-Bus viel früher verfügbar sein könnte als eine akustisch/haptische Warnung.

Vor der Zulassung für den US-Markt müssen die Fahrzeughersteller, welche FCW anbieten, ihr System testen, um den FCW-Bestätigungstest, der von den National Highway Traffic Safety Administration definiert wurde, zu erfüllen. Die Systeme von DEWETRON für FCW-Tests entsprechen den NHTSA-Anforderungen und Spezifikationen.

Gemessene Signale

  • Position/Trajektorie beider Fahrzeuge
  • Geschwindigkeit beider Fahrzeuge
  • Yaw-rate beider Fahrzeuge
  • Verzögerung von POV
  • Akustisches/optisches Warnsignal
  • Warnsignal anfordern

Spurunterstützung

Für die Prüfung von seitlichen Steuerungssystemen, wie Spurabfahrtswarnung oder Spurhaltungsassistenten (LDW/LKA), muss das Messsystem die relative Position, den Winkel und die Geschwindigkeit zwischen dem Fahrzeug und dem stationären Objekten wie Linien, Bordsteine oder Verkehrszeichen berechnen. Darüber hinaus ist die Erfassung von synchronisierten Videodaten für solche Tests wichtig.

Gemessene Signale

  • Distanz zur Seite, Mittellinie oder zum Straßenrand
  • Lenkwinkel, Lenkmoment und Geschwindigkeit
  • Seitenbeschleunnigung
  • Yaw-rate
  • Akustischen, optischen und / oder haptischen Warnung
  • Fahreransicht (Video)
Back to top
Contact
us

Do you have a question?

Kontakt-Formular